Österreich

Kamptal

Das Kamptal, mit ca. 4000 ha Rebfläche, ist eines der acht Weinbau-Gebiete des Bundeslandes Niederösterreich. Den Namen gab dem westlich von Wien liegenden Gebiet der Fluß Kamp, der es von Schönberg im Norden bis nach Hadersdorf im Süden durchfließt und in der Nähe von Krems in die Donau mündet. Die Böden sind geprägt von Lehm, Löss und Urgestein. Das Klima wird von heißen, pannonischen Einflüssen, sowie von kühlen Strömungen aus dem Waldviertel beeinflußt. Die Niederschlagsmenge ist eher gering; im Frühjahr, Herbst und Winter gibt es häufig Nebel. Grüner Veltliner und Riesling sind die klassischen Rebsorten. Das Zentrum des Weinbau-Gebietes ist die nach der Rebfläche größte österreichische Weinbau-Gemeinde Langenlois. Die qualitativ hochwertigste und berühmteste Riede (Lage) ist der Heiligenstein (Zöbing); weitere wichtige sind Gaisberg, Thal, Hasel, Loiserberg und Steinmassl.

Kellereien