Österreich

Kremstal

Durch das Kremstal in Niederösterreich fließt der Fluss Krems, der im Waldviertel entspringt und bei der Stadt Krems in die Donau mündet. In der alten Stadt ist der Weinbezug auch heute noch überall spürbar. Das Kremstal ist geologisch verwandt mit dem angrenzenden Gebiet Wachau. Es dominieren zwei Bodenarten: Löss mit sehr kompaktem Untergrund und hoher Wasserspeicherkapazität sowie Urgesteinsverwitterungsböden, die sich für Riesling bestens eignen. Riesßling und der Grüne Veltliner sind die wichtigsten Sorten der Region, die hier ideale Bedingungen vorfinden, um ihre Stärken auszuspielen.