Italien

Latium

Das Latium hatte schon zu Zeiten des Römischen Reiches einen wichtigen Stellenwert unter den Weinbauregionen Italiens. Die Hauptproduktion besteht heute wie damals überwiegend aus Weißwein. Die Landschaft um die Stadt Rom ist hügelig. Es gibt viele Seen in ehemaligen Vulkankratern, deren umliegende Flächen speziell weiße Sorten prächtig gedeihen lassen. Das warme Klima lässt die Trauben optimal reifen und ihren Geschmack voll entfalten. Trotz der langen Tradition ist das Latium eine der italienischen Regionen, die sich am stärksten im Umbruch befinden. Die wirtschaftliche Bedeutung des Weinbaus für die Region hat in den letzten Jahren zu bemerkenswerten Forschritten auf dem Gebiet der Weinverarbeitung geführt. Unter den jungen Weinmachern wächst der Ehrgeiz, auch auf internationalem Parkett wieder präsent zu sein. Mit Weinen wie denen von Poggio Le Volpi kann dies gelingen.