Spanien

Ribera del Duero

Ribera del Duero, in Castilla-Leon gelegen ist mit Rioja das führende Rotweingebiet Spaniens. Auf den insgesamt ca. 17.000 ha Rebfläche nimmt Tinta del Paìs (Tempranillo) bei den roten Sorten mit über 80% den größten Teil der Fläche ein. Cabernet Sauvignon, Malbec und Merlot sind mittlerweile in der ganzen D.O. zugelassen. Bemerkenswert ist, dass mit Einführung der D.O. im Jahr 1982 die Anzahl der Bodegas von neun auf über 170 (Stand 2005) angestiegen ist. Schlüsselfaktor für die Qualität der Weine ist das kontinentale Klima mit seinen atlantischen Einflüssen und das hügelige Terrain der Flusstäler auf Höhen zwischen 750 und 850 Metern. Dadurch entstehen große Tag/Nacht-Temperaturunterschiede, die zu einer langsamen Reife der Trauben führen und eine gute Säureentwicklung begünstigen. Die durchschnittliche Niederschlagsmenge von 450-500 mm pro Jahr und der karge, lockere Boden mit hohem Kalkanteil lassen zusammen mit den anderen Faktoren diese charaktervollen und einzigartigen Weine entstehen.