Italien

Emilia Romagna

Zwei Regionen in einer, könnte man sagen. Beide sind sie, zumindest ihrem Namen nach, stark von den Römern geprägt, doch gleichzeitig sehr verschieden voneinander. Die Romagna wurde lange von den Römern beherrscht, die Emilia trägt den Namen einer römischen Handelsstraße. Die Unterschiede zwischen Emilia und Romagna bestehen auch beim Wein, so findet man in der Emilia hauptsächlich Lambrusco, während in den Hügeln der Romagna meist Sangiovese gedeiht. Die wichtigste Rebsorte der gesamten Region ist zweifelsohne der Lambrusco.