Italien

Marken

Die Ursprünge des Weinbaus in der östlichsten Region Mittelitaliens liegen im Dunkeln. Doch in der Gegend von Piceno wurden Reste der europäischen Ur-Rebe gefunden. Die Weine, die auf einer Rebfläche von 27.000 ha angebaut werden, haben sich zum größten Teil der Sanftheit der Landschaft angepasst. Die Marken sind durch ihren trockenen, fruchtigen und rassigen Weißwein Verdicchio bekannt geworden, der noch heute in der DOC-Produktion dominierend ist. Der bedeutendste Rotwein der Region ist der Rosso Conero, der seinen Namen von dem bei Ancona aufragenden Monte Conero hat. Die Marken haben in den letzten Jahren erst ihr Weinbaupotential erkannt und dieses in anspruchsvolle Weine umgesetzt, die heute bei den Fachleuten immer mehr Bedeutung finden.

Kellereien