Kellerei Schreckbichl / Cantine Colterenzio

Kellerei Schreckbichl / Cantine Colterenzio

Kellerei Schreckbichl / Cantine Colterenzio

Girlan . 1960 . ca. 300 ha 

Rebellen waren die 28 Weinbauern aus Schreckbichl bei Girlan, die im Jahr 1960 ihre eigene Genossenschaft gründeten, um von den damaligen Weinhändlern unabhängiger zu sein. Sie benannten die junge Genossenschaft nach ihrer Heimat, dem kleinen Weiler Schreckbichl. Pioniere waren die Schreckbichler aber auch, denn nach der Gründung begannen sie konsequent an der Qualitätsspirale zu drehen. Heute arbeiten die 300 Mitglieder und die Mitarbeiter der Kellerei nach diesem Vorbild konsequent weiter. Die Weinberge liegen zwischen 230 und 650 Metern über dem Meeresspiegel in einem der besten Anbaugebiete Südtirols. Nur durch konsequenten Erfahrungsaustausch und Kommunikation zwischen Kellerei und Weinbauern sind Spitzenweine wie der Lafóa oder der Weißburgunder Berg erst möglich.