Podere 414

Podere 414

[ Magliano in Toscana . 1960 . 11 ha ]

Im Südwesten der Toskana, entlang der Küste, findet sich die Maremma. Längst genießen die Weine dieser Region größte Anerkennung. Als einer der Stars unter den Maremma-Winzern darf sich Simone Castelli rühmen. Er führt das Werk seines berühmten Vaters Maurizio mit großem Erfolg weiter: Dieser verwirklichte seinen Traum von einem integrierten landwirtschaftlichen Betrieb, auf 30 ha nach biodynamischen Prinzipien geführt, ein Landgut von ca. 30 Hektar, mit Weinbau, Getreide und Viehzucht. Schon von Weitem erblickt man das leuchtend rote Gebäude des Podere 414 (Anwesen 414). Der Mittdreißiger Simone bewirtschatet dort einen kleinen alten Weinberg mit insgesamt 11 ha Rebfläche, der neben Sangiovese – hier Morellino genannt – lokale Sorten wie Alicante, Ciliegiolo und Colorino anbaut. Aus diesen Rebsorten entsteht der Morellino di Scansano DOCG Podere 414, der somit wie das Weingut die Katasternummer 414 trägt, das es bei der Landreform in den Sechziger Jahren erhalten hatte. Castelli füllt nur diesen einen Wein ab. Der junge Winzer konzentriert somit all seine Anstrengungen auf seinen Morellino di Scansano.