Italien

Sizilien

Sizilien, die größte Region Italiens und die größte Insel im Mittelmeer, war eines der ersten Gebiete Italiens, in der die Kunst der Reberziehung und die der Weinbereitung kultiviert wurde. Die wechselnde Herrschaft von Phöniziern, Griechen, Römern, Arabern und Spaniern zeigt sich nicht nur im kulturellen/architektonischen Bild der Insel, sondern auch in der Vielzahl der autochthonen Rebsorten. In den letzten Jahren vollzog sich ein radikaler Wandel im Weinbau Siziliens. Kellereien von außerhalb, auch aus Norditalien investierten auf der Insel und ermunterten die örtlichen Erzeuger mit neuen Methoden und höheren Qualitätsstandards das große Potential der Region unter Beweis zu stellen. Neben den einheimischen Rebsorten wurden zahlreiche internationale Reben wie Cabernet-Sauvignon, Merlot, Syrah, Chardonnay und neuerdings auch Pinot Grigio gepflanzt. Mit diesem Engagement, Investitionen in neueste Technologie und einer ganzen Palette an einheimischen Rebsorten mit echter Persönlichkeit wie Nero d'Avola, Grecanico etc. kann man erstmals die naturgegebenen Vorzüge Siziliens ausschöpfen. Denn diese sind: Hanglagen in exzellenter Ausrichtung, reichlich Sonnenlicht und hohe Temperaturen für volle Traubenreife, günstige Höhenlagen und Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht.