Tenuta Angoris

Tenuta Angoris

Tenuta Angoris

Cormòns . 1648 . 85 ha 

Die Geschichte von Angoris beginnt mit dem Ende des 30-jährigen Krieges, als Ferdinand III., Kaiser des Heiligen Römischen Reiches, Locatello Locatelli, Freiherr von Eulenburg und Schönfeld, für seine treuen Dienste Land in der Nähe der Ortschaft Langoris schenkte. Der Besitz erstreckt sich beginnend in Cormòns, dem Sitz der Tenuta, über die Colli Orientali, die Flächen des Isonzo hinein ins Collio Gebiet, wo die wich – tigsten Weine produziert werden. Hier wird Tradition mit Erfahrung und Innovation kombiniert, mit dem stetigen Drang „immer noch besser sein zu wollen“. Natürlich mit den dazugehörigen Technologien, die dieses Vorhaben unterstützen. Sitz des geschichtsträchtigen Weinguts ist die Villa Locatelli, deren Name auch die Weine tragen.