Italien

Abruzzen

Die Landschaft der Abruzzen ist von Hügeln und Bergen geprägt. Diese Gebirgsregion in Mittelitalien mit langen Küstenstreifen am Adriatischen Meer steht mengenmäßig in der Weinproduktion hinter Sizilien, Apulien, Venetien und der Emilia-Romagna auf dem fünften Platz. Aber nicht nur quantitativ spielen die Abruzzen eine bedeutende Rolle. Immer mehr Erzeuger schöpfen das Qualitätspotential zwischen Adria und Apennin aus. Das Klima dieser sonnendurchfluteten Berge liegt zwischen maritim und alpin. Bei sorgfältiger Lagenauswahl kann man ausgezeichnete Bedingungen für fast jede Rebsorte finden. Die Erzeuger bevorzugen aber weiterhin die beiden Rebsorten der großen DOC-Gebiete - Trebbiano d'Abruzzo und Montepulciano d'Abruzzo, die sich über alle vier Provinzen der Region erstrecken. Diese decken aber das ganze Spektrum von leichten, frischen und jungen bis zu konzentrierten, finessenreichen und in Barrique gereiften Weinen zu einem noch günstigen Preis ab.